Beiträge von Sören Prescher

    Ich kann dem vorherigen Posting in keinster Weise zustimmen. Ich fand das Buch spannend geschrieben und nicht eine Sekunde langweilig. Mit einem Wort zusammengefasst: großartig.



    Kaelo: Um dich von deinem Schmerz zu erlösen, biete ich dir gern an, mir das Buch zu schicken. Du kannst dir sicher sein, dass ich es gut verwahren würde. :)

    Sicherlich ist alles schon mal da gewesen. Gibt es da nicht das treffende Zitat von Mark Twain "Es ist alles schon mal geschrieben worden. Nur noch nicht von jedem"?
    Du kannst zig Mal die gleiche Geschichte schreiben, aber sobald du andere Charaktere verwendest oder an der Gesamtsituation was abänderst, ergibt sich eine ganz andere Handlung.


    Bei Liebesliedern zeigt sich das recht deutlich. Eigentlich gibt es nur drei verschiedene Liebeslieder:
    1) Ich will dich
    2) Ich bin so froh, dass ich dich habe
    3) Du hast mir das Herz gebrochen


    Trotzdem gibt es hunderttausende (Millionen!) verschiedene Variationen. Warum soll das bei Büchern anders sein? Etwas wirklich Neues zu erfinden, dürfte so gut wie unmöglich sein. Aber als kreativer Kopf bekommt man eventuell eine sehr originelle neue Variante hin. :)

    Zitat

    Original von Tom
    Damit rücken Agenturen normalerweise erst raus, wenn Absagen eingetrudelt sind. Wenn überhaupt, denn meistens werden zuerst die Spezi-Verlage angegangen, also die, mit denen man besonders gut zusammenarbeitet, und diese Information wiederum fällt bei vielen Agenturen unter das Betriebsgeheimnis.


    Wenn ich etwas nicht verraten will und etwas unter das Betriebsgeheimnis fällt, würde ich das dem Autor mitteilen und nicht einfach Dinge versprechen, die ich ohnehin nicht einhalten werde. So was spricht in meinen Augen nicht unbedingt für Zuverlässigkeit.


    Zitat

    Original von Tom
    Dann gönn Dir doch mal den Spaß und schreib einen Brief, dem ein frankierter Rückumschlag beiliegt. Nur nicht zu viel Porto draufkleben, sonst schicken sie gleich das ganze Manuskript zurück. =)


    Das mit dem frankierten Rückumschlag ist keine schlechte Idee. Fürs Erste warte ich aber noch ein bisschen. Vielleicht geschehen ja noch Zeiten und Wunder...

    Vielen Dank für die weiteren Willkommensgrüße. Ich glaube, ich fühle mich hier gut aufgehoben. :)


    Was etwaige Eroberungspläne betrifft: Ein bisschen Planung und Vorbereitung bedarf so etwas schon. Und dann kommt man am besten heimlich, still und leise durch die Hintertür. Aber ich will nicht zu sehr ins Detail gehen und schon jetzt all meine Karten auf den Tisch legen. 8-)

    Danke für die herzlichen Willkommensgrüße und die Tipps bezüglich der Agentur.


    Mag sein, dass ich zu ungeduldig bin und lieber noch ein wenig warten sollte. Dass Scriptzz seriös ist, habe ich anderorts auch gelesen und genau aus dem Grund hatte ich den Vertrag mit denen auch unterschrieben.


    Anfang hieß es, dass mein Manuskript und mein Exposé vom Lektorat noch ein wenig überarbeitet werden müssten und mir dann noch mal zugeschickt werden würde. Als längere Zeit nix dergleichen geschah, rief ich an und da hieß es auf einmal, die Sachen wären schon auf den Weg zu den Verlagen. Was prinzipiell ja kein schlechtes Zeichen ist.
    Ich bat um eine kurze Infos, an welche Verlage der Text denn gegangen wäre und die Agenturchefin versprach mir, eine Liste zu schicken. Nichts kam. Das Spiel habe ich jetzt schon dreimal mitgemacht... Stoßzeiten in allen Ehren, aber an Versprechen sollte man sich trotzdem halten.

    Hallo liebe Leute,


    nachdem ich nun schon seit Monaten Zaungast bin, wollte ich mich nun ebenfalls mal unters Volk mischen. Warum ich das nicht schon früher getan habe? Tja, eine Frage - die ich selbst auch nicht beantworten kann.


    Aber hier bin ich nun mal und wollte die Gelegenheit nutzen und mich der Höflichkeit halber mal kurz vorstellen:


    Mein Name ist Sören Prescher, ich bin dreißig (Oh Gott!) und lebe in Nürnberg. Letzten Herbst erschien mein zweiter Roman "Superior" im Brendle Verlag, aber dazu später mehr. Will ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. ;)


    Bevor ich mich nun gleich weiter ans Durchstöbern der Threads machen, habe ich auch gleich noch eine Frage auf dem Herzen:


    Hat einer von euch bereits Erfahrungen mit der Scriptzz Literaturagentur aus Berlin gemacht? Nachdem es so schwierig ist, bei einem guten Verlag unter zu kommen, wollte ich mein Glück über eine Agentur probieren und anfangs sah bei Scriptzz auch alles gut aus. Mittlerweile bin ich dort schon gut zwei Monate unter Vertrag, aber außer einigen Vertröstungen am Telefon, dass man sich um meine Sachen kümmern und mir die gewünschten Unterlagen zuschicken würde, gab es bisher nicht. Da komme ich schon ein wenig ins Zweifeln...