• Als ich aus Berlin zurückkam, lag die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift EXODUS in der Post, oder nein, das ist falsch, es lagen zwei Ausgaben der Zeitschrift EXODUS in der Post, Nummer 40 und 41. Beide zusammen erschienen, weil sie EIN Thema haben: Den Mars. Dabei ist dieses Thema dann noch einmal breiter aufgefächert. Im Teil 1 schreiben Uwe Hermann, Andreas Eschbach und Roman Schleifer zur "Reise zum Mars", Rico Gehrke & Hans Jürgen Kugler zu den "Menschen auf dem Mars", Maike Braun, Axel Kruse und noch zwei andere zu "Terraforming Mars". Horst Pukallus nimmt sich den "historichen Mars" vor und dazu macht Arnold Spree eine Zeitreise ins Jahr 1897. Der "Märchenhafte Mars" wird von Christain Endres und Henrik Wyler bedient. Im zweiten Teil gibt es nur den "Psycho-Mars" – Thorsten Küper, Angela & Karlheinz Steinmüller sowie vier andere Autoren und Autorinnen schreiben darüber – und den "späten Mars", der von Victor Boden und Wolf Welling bedient wird. Wie immer widmet sich die Zeitschrift je Ausgabe einem besonderen Künstler. in No. 40 ist das Dirk Berger, in No. 41 Rainer Schorm.


    EXODUS ist immer was zum Schmöker und zum Angucken. Und immer auif hohem Niveau. Bestellen kann man über die Homepage, am Bahnhof bekommt man sie meines Wissens nicht. Auch die älteren Ausgaben lohnen einen Blick (und die Lektüre), es sind aber nicht mehr alle erhält.ich.

    Dateien

    • EXO_1.JPG

      (566,82 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • EXO_2.JPG

      (678,73 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • EXO_3.JPG

      (568,14 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    BLOG: Welt der Fabeln


    Horst-Dieter Radke: Sagen & Legenden aus Franken

    ASIN/ISBN: 3955403602


    Mit Büchern können Sie meistens nicht viel verdienen. Aber ich komme in Kontakt mit anderen Menschen, und Buchveranstaltungen sind sehr viel besser als Rockfestivals.


    Billy Bragg (* 1957)

    Süddeutsche Zeitung Nr. 281 – 4. Dezember 2020, S. 26