Würth Literaturpreis 2013 - Hans Magnus Enzensberger

  • Hans Magnus Enzensberger und Dirk von Petersdorff waren dieses Jahr die Tübinger "Poetikdozenten". Leider konnte ich dieses Jahr aus zeitlichen Gründen nicht dabei sein, dennoch möchte ich Euch die aktuelle Ausschreibung zur Dozentur nicht vorenthalten. Enzensberger und von Petersdorff haben am 20.11.2013 das Thema für den Würth-Literaturpreis 2014 bekannt gegeben. Es lautet: "Ein Ausflug zu dritt." Interpretiert man das Thema nicht im Sinne einer Ménage à trois, ist das - finde ich - dieses Jahr ein doch vergleichsweise nüchternes Thema, wenn man es den letzten Jahrgängen gegenüberstellt (Wie fühlt es sich an, ein Tier zu sein? - Jonathan Franzen / Die Schönheitskönigin Sarah Rotblatt fährt an einer Tankstelle vor - Christoph Ransmayr oder Rosa ist das Grau der Optimisten - Juliette Zeh). Vielleicht ließe sich aus dem Thema ja etwas Walserartiges machen, wie hieß diese Novelle mit dem Pferd noch gleich? Einsendeschluss für unveröffentlichte Prosatexte (10.000 Zeichen) ist übrigens der 1. Februar 2014. Dotiert ist der Preis mit insgesamt 7.500,00 EUR, dem durchschnittlichen 5-Tagessatz eines mittelmäßigen Unternehmensberaters.


    Nähere Infos auf den Seiten der Uni Tübingen:
    http://www.germ.uni-tuebingen.…tuelle-ausschreibung.html


    Jochen.

  • Da war Enzensberger aber nicht gerade kreativ, als er sich dieses Thema überlegte. Er hat sozusagen in die Kiste der gebrauchten Themen gegriffen.
    [buch]3518423460[/buch]

    BLOG: Welt der Fabeln


    Horst-Dieter Radke: Sagen und Legenden aus Baden

    ASIN/ISBN: 3955403823


    Wir haben sogar Bücher zuzm Totlachen aufzuweisen, von denen ich wünschte, dass die Verfasser die erste Probe an sich gemacht hätten!.
    Carl Julius Weber

    aus: Demokritos


  • Da war Enzensberger aber nicht gerade kreativ, als er sich dieses Thema überlegte. Er hat sozusagen in die Kiste der gebrauchten Themen gegriffen.
    [buch]3518423460[/buch]

    vielleicht liegt die Herausforderung gerade darin, aus diesem Thema trotzdem etwas Besonderes zu machen, das sich von bereits Gebrauchtem abhebt.

  • Rein zufällig hab ich was dazu in der viel zitierten Schublade und werde es mal ganz blauäugig versuchen

    Wenn das Thema nach einer Story ruft, die zufälligerweise in der Schublade vor sich hinrottet, ist das natürlich super. Zu Die Schönheitskönigin Sarah Rotblatt fährt an einer Tankstelle vor hatte ich leider nichts in Petto und deshalb nehme ich schon seit Jahren nicht mehr an diesen Wettbewerben teil, da ich lieber unter Überschriften schreibe, die ich mir selbst ausgesucht habe. Andererseits: Ein Ausflug zu dritt - diese Headline könnte ich ohne Weiteres über viele meiner Kurzgeschichten setzen, ohne, dass es überhaupt jemandem auffiele :evil


    Jochen.