mindestlänge manuskript

  • hallo,
    ich habe einen roman geschrieben, der mit 240.000 Zeichen inkl. Leerzeichen 190 Seiten hat.
    Jetzt
    habe ich im Internet mal gesucht, ob es bestimmte Mindestlängen für ein
    Manuskript gibt. Ich habe einmal gelesen, dass man 200.000 Zeichen
    bräuchte, was ich ja erfüllen würde und dann stand da, dass erlage keine
    Manuskripte von unbekannten Autoren nehmen würde, die unter 200 Seiten
    hätte.
    Ist da wirklich eine bestimmte Mindestlänge vorgegeben?


    Danke :blume

  • Hallo Louisa,


    neulich hat ein bekannter Krimiverlag mein Manuskript von 130 Normseiten abgelehnt, weil es zu kurz sei. Die gewünschte Verlängerung, die den Text zerstört hätte, habe ich abgelehnt. 190 Normseiten kann man durchaus so drucken, dass es nach einem Roman aussieht. Hängt natürlich von Inhalt, Genre und Verlag ab.


    Viele Grüße,
    Michael

  • Es gibt keine »offiziellen« Mindestlängen. Aber es stimmt schon, was Michael schrieb. Man tut sich bei unbekannten Autorinnen und Autoren schwer, kurze Romane zu veröffentlichen. Hängt natürlich auch davon ab, um was für einen Roman es sich handelt, aber letztendlich liegt alles ab 200.000 Zeichen aufwärts im vorzeigbaren Bereich. 240.000 Zeichen sind natürlich besser, aber immer noch nicht besonders viel.

    BLOG: Welt der Fabeln


    Horst-Dieter Radke: Sagen und Legenden aus Baden

    ASIN/ISBN: 3955403823


    Wir haben sogar Bücher zuzm Totlachen aufzuweisen, von denen ich wünschte, dass die Verfasser die erste Probe an sich gemacht hätten!.
    Carl Julius Weber

    aus: Demokritos


  • Hallo, Luisa,


    der Heftroman, den ich soeben an die Lektorin abschickt habe, hat nur 150.000 Zeichen und ist damit noch zu lang.
    Wie Michael schon sagte, hängt das von Inhalt und Verlag ab.


    In welchem Genre schreibst Du?


    Vielleicht magst Du Dich kurz vorstellen, am besten im > Vestibül, das Du als Forums-Küken dazu nutzen kannst zum Hallo-Sagen :)

  • "Wie lang soll ein Manuskript sein?" entspricht ungefähr der Frage "was kostet ein Auto?"


    Es kommt immer darauf an, welchem Verlag du es anbieten möchtest und in welcher Form es veröffentlicht werden soll. E-Book-Verlage z.B. scheren sich wenig um die Manuskriptlänge.

  • Hallo Louisa,


    mach dir besser zunächst keine Gedanken darüber, ob der Umfang deines Manuskripts "annahmefähig" ist. Der Satz "Ich habe einen Roman geschrieben" heißt ja nicht, dass Andere das Werk auch als solchen sehen, wobei es vor allem auf diejenigen ankommt, die das alles drucken, als Buch herausbringen und vermarkten sollen. Von wirklicher Bedeutung ist zuallererst, ob das, was du geschrieben hast, etwas taugt. Sollte das nicht der Fall sein, ist jede Umfangsdiskussion obsolet, sollte die Qualität von Schreibe und Story stimmen, ist es fast immer möglich - und dann (aber nur dann) auch lohnenswert -, am Umfang zu feilen.


    Lass uns doch mal was lesen von deinem Werk - ich bin gespannt. :)