Jemand dabei?

  • SALAT MUSS DURCHS KANINCHEN

    Ein witziger Roman über zwei gestandene Frauen und ihre ausgewachsenen Probleme.


    HERZLICHE EINLADUNG ZUR LESUNG MIT SILKE PORATH UND ULRIKE RENK

    Majas und Silkes WG ist harmonisch, sie haben beide tolle Jobs und ertragen gemeinsam selbst die verschrobene Nachbarin. Alles könnte so schön sein – würden ihre Partner Zoran und Oliver nicht nach wie vor in Hamburg und Berlin leben.


    Als Oliver beschließt, mit seiner pubertierenden Tochter zu Silke zu ziehen, scheint zumindest eine der beiden Frauen glücklich zu werden. Doch dann kündigt sich unerwarteter Nachwuchs bei Silke an – und ihre Freundschaft zu Maja wird vor eine Zerreißprobe gestellt. Denn während Maja sich nach einer Familie sehnt – sie erträgt selbst Zorans kleinen Teufelsbraten Marten mit mütterlicher Gelassenheit –, entspricht die Schwangerschaft so gar nicht Silkes Plänen …


    SALAT MUSS DURCHS KANINCHEN ist ein Roman über echte Frauenfreundschaft und das turbulente Leben in Patchwork-Familien. Mitreißend, hintersinnig und zum Brüllen komisch!


    Erleben Sie jetzt die beiden Autorinnen auf ihrer Lesereise in Baden-Württemberg!


    Dienstag, 23. April: Göppingen
    20 Uhr
    Buchhandlung Barbarossa, Göppingen
    Marstallstraße 3 / Ecke Lange Straße
    73033 Göppingen
    Eintritt: 5€



    Mittwoch, 24. April: Steinheim
    20 Uhr
    Stadtbibliothek Steinheim
    Kleinbottwarer Straße 18
    71711 Steinheim an der Murr
    Eintritt: 4 € VVK / 5 € AK



    Donnerstag, 25. April: Asperg
    19.30 Uhr
    Stadtbücherei Asperg
    Marktplatz 2
    71679 Asperg
    Eintritt: 5 €



    Freitag, 26. April: Oberstenfeld
    19.30 Uhr
    Bücherei Oberstenfeld
    Gronauer Str. 1
    71720 Oberstenfeld
    Eintritt: 4 € VVK / 5 € AK

  • Die letzten drei Termine sind gar nicht so weit weg vom Taubertal. Insbesondere der letzte, vom Freitag, liegt günstig. Möglich, dass ich vorbei komme. Ich hab's jedenfalls mal in den Kalender geschrieben.

    BLOG: Welt der Fabeln


    Die schönsten Schlösser und Burgen in Oberbayern und Bayerisch-Schwaben

    ASIN/ISBN: 3831335559


    Verengung des freien geistigen Horizontes ist eine Gefahr in Zeiten des Massenkultes.
    Emanuel von Bodmann


  • :heul Könnt Ihr denn nicht mal in den hohen Norden kommen?

    _______________________________________________


    "My favorite thing is to go where I've never been." - Diane Arbus

    ASIN/ISBN: 375040156X

  • Seid um Gottes Willen in Asperg vorsichtig! Die Festung Hohenasperg hat schon viele inhaftierte Schriftsteller gesehen. Am berühmtesten: Schubart. Dessen Schicksal veranlasste Schiller zu seinen "Räubern" - und beinahe wäre er deswegen selbst in der Festung gelandet, konnte aber noch rechtzeitig fliehen. Überlegt also gut, ob ihr dort gegen die Obrigkeit anlest!

  • Seid um Gottes Willen in Asperg vorsichtig! Die Festung Hohenasperg hat schon viele inhaftierte Schriftsteller gesehen. Am berühmtesten: Schubart. Dessen Schicksal veranlasste Schiller zu seinen "Räubern" - und beinahe wäre er deswegen selbst in der Festung gelandet, konnte aber noch rechtzeitig fliehen. Überlegt also gut, ob ihr dort gegen die Obrigkeit anlest!


    … und wen die Obrigkeit mal in den Fängen … äh, Zellen … hat, den gibt sie auch nicht so schnell wieder frei. Notfalls kommt er eben in die Klappse, und da heraus zu kommen, ist heute so schwer wie ehemals.

    BLOG: Welt der Fabeln


    Die schönsten Schlösser und Burgen in Oberbayern und Bayerisch-Schwaben

    ASIN/ISBN: 3831335559


    Verengung des freien geistigen Horizontes ist eine Gefahr in Zeiten des Massenkultes.
    Emanuel von Bodmann


  • Ihr habt Freiburg ausgelassen. Und Emmendingen.


    Solltet Ihr nächstes Jahr noch mal auf Tour gehen, könnte ich in EM nachfragen.


    HG Michel


    Bei Emmendingen sollten sie besser aufpassen. Ich würde eher raten, diesen Ort mit Lesungen weiträumig zu umgehen 8-)

    BLOG: Welt der Fabeln


    Die schönsten Schlösser und Burgen in Oberbayern und Bayerisch-Schwaben

    ASIN/ISBN: 3831335559


    Verengung des freien geistigen Horizontes ist eine Gefahr in Zeiten des Massenkultes.
    Emanuel von Bodmann