Information über zukünftiges Vorgehen, wenn ein Thema aus dem Ruder läuft

  • liebe Forennutzer,
    kürzlich kam es im Forum zu heftigen Diskussionen darüber, wie man als Forenbetreiber damit umgehen sollte, wenn ein Thema "aus dem Ruder" läuft. Einige forderten den Vorstand und die Admins auf, Beiträge zu löschen, Themen zu schließen, also strikt dagegen vorzugehen, wenn der Umgang der Forenteilnehmer untereinander unschöne und persönliche Formen annimmt. Wir haben gründlich darüber nachgedacht, denn schließlich zählen auch die Gegenargumente, die Forenteilnehmer eingebracht haben: Was wären wir für ein Verein, der eine Art Zensur ausübt? Dessen Moderatoren sich entscheiden müssen, wann und gegen wen sie einschreiten sollen/dürfen.
    Wir möchten weder Zensur noch möchten wir, dass unschöne Dinge innerhalb des Forums "unter den Teppich gekehrt" oder gelöscht werden. Wir verlören an Glaubwürdigkeit. Wir sind deshalb zu einem Schluss gekommen, der hoffentlich allen Seiten gerecht wird:
    Zukünftig wird ein solches Thema verschoben. Und zwar hierhin .
    Das Thema bleibt somit weiter öffentlich zugänglich, aber wir entziehen es den voyeuristischen Blicken des Portals, das schließlich auch als Aushängeschild des Vereins für Gäste dient. Dort möchten wir keinen Umgang unter den Forenteilnehmern präsentieren, zu dem wir als Forenbetreiber nicht auch stehen können.
    herzlichst
    Eure 42er Autoren

  • Ich finde das ein sehr gute Vorgehensweise.
    Aus anderen Foren kenne ich (leider wirklich zunehmend :( ) dasselbe Problem und die Schwierigkeit für das Team damit umzugehen. Ich hoffe, dass es auf diese Art nicht soweit aus dem Ruder läuft, dass es zu Accountlöschungen und Zersplitterungen kommt, wie ich das leider woanders schon erlebt habe.


    lg
    Robyn (die sich ohne Hintergrundwissen zu den Usern oder etwaigen Konflikten schon über den scharfen Ton in manchen Threads gewundert hat)

  • Hi,


    sehr gute Idee, nur der Titel des "Verschiebefreds" kratzt etwas an meiner Beruftsehre (Erzieherin). !;-)!!
    Glaubt mir, im Kindergarten benimmt man sich nicht so wie in manchen Freds. :nein2
    Aber kein Problem, ich nehme das nicht persönlich !;-)!!


    LG
    NIna

    Ich muss beginnen. Egal was. Hauptsache anfangen. Egal was. Aber beginnen muss ich!
    (sueddeutsche)

  • Liebe Cordula,


    danke - mir gefällt die Vorgehensweise ebenso und ich teile Jonis Auffassung, dass "Kindergarten" kein idealer Begriff ist. Zum einen ist es ein Begriff mit diskriminierendem Touch (im Kontext mit dem Forum), zum anderen impliziert er auch eine negative Bewertung einiger in diesem Thread Postender.
    Im Augenblick kann ich allerdings nicht mit einem nach meiner Ansicht treffenderen Begriff dienen (aus Zeitgründen)


    Gruß
    Maryanne

  • Hallo Cordula,
    das ist schön dass das ganze jetzt in die Gänge kommt. Kindergarten finde ich auch keinen idealen Begriff aus ähnlichen Gründen, wie sie Maryanne schrieb. Es geht ja nicht darum, dass diese Diskussionen noch einmal öffentlich abgewertet werden, was wiederum für neuen Groll sorgt, sondern nur um die Tatsache, dass sie nicht in vorderster Reihe laufen sollen. Von daher wäre ein neutralerer Begriff von Vorteil. Gerne auch mit Augenzwinkern. Aber der Begriff hat ja keine Eile. Wie wäre es mit Séparée? Viele liebe Grüße und einen schönen winterlichen Sonnabend wünschte Dorit

  • Einen schönen guten Morgen aus München,


    ganz kurz möchte ich hier auch etwas dazu sagen. Mir gefällt die Idee für so ein Forum auch sehr gut.


    Auch ich finde die Bezeichnung "Kindergarten" nicht sehr schlimm.


    Man darf das doch nicht wörtlich nehmen. Jeder kennt den Satz "Ihr benehmt Euch wie im Kindergarten", oder?
    Niemand möchte damit Kinder, Kindergärtner, Erzieher oder irgend jemanden beleidigen. Mal ehrlich, daran denkt doch keiner, wenn er das sagt.


    Es ist doch vielmehr eine Metapher für einen Ort an dem es manchmal etwas wild zugeht. So jedenfalls ist mein Verständnis.


    Lieber Gruß


    DianaH :blume

  • … Dass es so einen Bahnhof jetzt hier gibt, dritte Reihe, finde ich gut. Kompliment.


    Daran entlang könnte man weiter denken: Abstellgleis, Nebengleis, Abstellbahnhof …

    BLOG: Welt der Fabeln


    Horst-Dieter Radke: Sagen & Legenden aus Franken

    ASIN/ISBN: 3955403602


    Mit Büchern können Sie meistens nicht viel verdienen. Aber ich komme in Kontakt mit anderen Menschen, und Buchveranstaltungen sind sehr viel besser als Rockfestivals.


    Billy Bragg (* 1957)

    Süddeutsche Zeitung Nr. 281 – 4. Dezember 2020, S. 26

  • Hallo Cordula,
    das ist schön dass das ganze jetzt in die Gänge kommt. Kindergarten finde ich auch keinen idealen Begriff aus ähnlichen Gründen, wie sie Maryanne schrieb. Es geht ja nicht darum, dass diese Diskussionen noch einmal öffentlich abgewertet werden, was wiederum für neuen Groll sorgt, sondern nur um die Tatsache, dass sie nicht in vorderster Reihe laufen sollen. Von daher wäre ein neutralerer Begriff von Vorteil. Gerne auch mit Augenzwinkern. Aber der Begriff hat ja keine Eile. Wie wäre es mit Séparée? Viele liebe Grüße und einen schönen winterlichen Sonnabend wünschte Dorit

    Separee fände ich ganz passend, auch für die dirty Texte, um die es ja ging.

  • Kindergarten und Dschungelcamp sind nicht schlecht, haben aber beide so bisschen einen erhobenen Zeigefinger: Ihr benehmt euch jetzt wie im Kindergarten/C-Prommi-Camp.
    Spielplatz funktioniert in mindestens einem anderen Forum gut - halt Platz zum Spielen fernab der wachsamen Augen Googles.
    Abklingkammer oder Abklingbecken sind (abgesehen vom Atomkraftbezug) eigentlich recht wertfrei und beschreiben ganz gut den Zweck dieser Rubrik.
    Rumpelkammer ist auch nicht schlecht, weil man da nicht nur Gerümpel abstellt, sondern es auch mal ordentlich rumpeln lassen kann. Andererseits - wer will schon in die Rumpelkammer abgeschoben werden?
    Sandkasten oder Sandbox kann, wie Susanne schrieb, als Anspielung auf den Begriff aus der EDV-Sicherheit verstanden werden: Potentiell gefährliche Programme lässt man in einer Sandbox laufen, wo sie keinen Schaden anrichten können.

  • Ich finde das Vorgehen sehr gut, die ausufernden Diskussionen der letzten Threads und der scharfe Tonfall in aller Öffentlichkeit waren für mich als Neuling im Forum sehr irritierend. Die Diskussionen haben aber ihre Berechtigung und verdienen keine abwertende Bezeichnung wie "Mülleimer". Das empfände ich bereits als Zensur. Deshalb gefallen mir wertneutrale Titel wie Separee oder Sandbox am besten.


    Viele Grüße
    Ingrid