Schreiben im Bildungsurlaub

  • Liebe Alle,


    ich suche gerade nach Workshops, Schreibreisen o.ä., jedenfalls nach etwas, was mich beim Schreiben weiterbringt und mir die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Schreibern gibt.


    Ich habe in diesem Jahr Anspruch auf zwei Wochen Bildungsurlaub und fänd es ja besonders schön, wenn sich das eine mit dem anderen verbinden ließe.


    Eine erste flüchtige Internetrecherche ergab jedoch in diesem Bereich eher gar nichts, deshalb an Euch die Frage, ob Ihr einen guten Anbieter von Kursen zum Thema Kreatives Schreiben oder auch Einführung in verschiedene Bereiche des Schreibens o.ä., der idealerweise auch noch als Bildungsurlaubsanbieter anerkannt ist. Da ich auch nichts dagegen hätte, bei der Gelegenheit einen anderen Teil von Deutschland zu sehen, muss dieser Anbieter nicht zwingend in oder um Berlin sein.


    Danke für Tipps,


    Herzliche Grüße
    Berta

  • Liebe Berta,


    meine Kurse im schönen München :blume wurden bisher immer vom Finanzamt als Fort- bzw. Weiterbildung anerkannt.
    Kürzlich hat eine Teilnehmerin einer großen Firma sogar ein ganzes Jahr Kurse besuchen können und dies als Fortbildung von der Firma erstattet bekommen.


    Ich weiß aber nicht, ob das gleichzusetzen ist mit "Bildungsurlaub"?


    Wenn Du Interesse hast, melde Dich per PN gern bei mir.


    Liebe Grüße aus München


    DianaH

  • Nachtrag: Habe gerade im Internet recherchiert und gefunden, dass es in Bayern offensichtlich bisher gar keine Anerkennung als "Bildungsurlaub" gibt, weil dies noch nicht als Gesetz verabschiedet wurde.


    Wir hängen hier mal wieder ein bisschen hinterher...


    Aber ich werde das Thema im Auge behalten und ggf. einen Antrag auf Anerkennung für Bildungsurlaub beantragen.


    Aber Du kannst ja trotzdem Urlaub hier machen, Berta, und bei der Gelegenheit einen Kurs bzw. Wochenendworkshop besuchen. Vielleicht kannst Du eine Freigabe bei Deiner Firma für meine WortWerkstatt SCHREIBundWEISE bekommen. Wie gesagt, das hat schon bei anderen Firmen problemlos funktioniert.


    Lieber Gruß


    DianaH

  • Liebe Berta,


    am besten weist Du auf meine Webseite http://www.SCHREIBundWEISE.de hin. Da ich bereits über Jahre viele Kurse gebe und einen guten Ruf genieße, gab es bisher keine Bedenken, meine Schreibkurse anzuerkennen.


    Wenn Du wirklich kommen möchtest, helfe ich Dir selbstverständlich auch bei der Unterkunft.


    Ich würde mich freuen, Dich einmal hier in München zu treffen. :strauss


    Liebe Grüße


    DianaH

  • Liebe Diana,


    danke auch für das Hilfsangebot mit Übernachtung.


    Aber: ich habe gerade versucht, Deine Website schreibundweise über den Link in Deiner Signatur zu öffnen und das hat nicht funktioniert. Das nur als Hinweis, vielleicht kannst Du das korrigieren. Via Internet hab' ich die Seite aber gefunden ;)


    Herzlich, bis vielleicht demnächst in München.
    Berta

  • Liebe Berta,


    du könntest auch eine Bundesdeutsche Rundreise machen. Jeden Tag eine andere 42er Autorin oder 42er Autor, jede/r mit einem speziellen Programm für dich. Du beginnst in Berlin bei Tom, der dir einen Romancrashkurs gibt. Machst schon kurz danach in der Nähe von Potsdam halt, wo du erfährst, warum dem Herrn Grunedahl alles egal ist und wie man brauchbare Lyrik macht. Von da geht es nach Kiel, wo du eine Einführung in das Schreiben von subversiven Thrillern bei Karen bekommst. In Bremerhaven rückt Jürgen mit seinem Rotschrift allen deinen an den vorherigen Tagen geschriebenen Texten zu Leibe. Dann machst du eine längere Fahrt zum Niederrhein, wo du in der Küche bei Ulli mörderische Kochrezepte diktiert bekommst. Und so weiter :):)


    Du kannst dir deine Reise modulartig zusammenbauen: Uedem (Fantasy), Rödersheim (SF), Lauda-Königshofen (Märchen), St. Georgen (Mops & Senf), Spaichingen (alles mögliche, vor allem Mord und Schokolade), München (Schreibtraining intensiv), Salzburg (Beziehungskisten), Dresden (Humor & Lyrik) und noch einiges mehr ist in der Auswahl.


    Wenn du dann wieder in Berlin ankommst, bist du nicht mehr dieselbe, die losgefahren ist.


    Horst-Dieter

    BLOG: Welt der Fabeln


    Horst-Dieter Radke: Sagen und Legenden aus Baden

    ASIN/ISBN: 3955403823


    Im Inneren eines Menschen existiert ein Kern, der von Fragen wie Staatsbürgerschaft oder sozialer Herkunft völlig unberührt ist. Dafür sollte sich die Kunst interessieren.
    Marina Davydova

    SZ Nr. 289, 15.12.2022, S. 11


  • Vergiss nicht Marburg - Historisches und Fantasy ;)


    Ja, ist nicht die einzige Anlaufstelle, die ich vergessen habe. Allerdings muss ich vor Marburg auch warnen. Den richtigen Umgang mit Literaturkritikern kannst du da nicht lernen ;)

    BLOG: Welt der Fabeln


    Horst-Dieter Radke: Sagen und Legenden aus Baden

    ASIN/ISBN: 3955403823


    Im Inneren eines Menschen existiert ein Kern, der von Fragen wie Staatsbürgerschaft oder sozialer Herkunft völlig unberührt ist. Dafür sollte sich die Kunst interessieren.
    Marina Davydova

    SZ Nr. 289, 15.12.2022, S. 11


  • Inges Hinweis auf die Bundesakademie hätte eigentlich ganz oben stehen müssen. Die Drei-Tages-Kurse haben es in sich, sind, soweit ich das beurteilen kann, immer von guter Qualität und das Umfeld stimmt auch (Zimmer, Essen und das beschauliche Wolfenbüttel).

    BLOG: Welt der Fabeln


    Horst-Dieter Radke: Sagen und Legenden aus Baden

    ASIN/ISBN: 3955403823


    Im Inneren eines Menschen existiert ein Kern, der von Fragen wie Staatsbürgerschaft oder sozialer Herkunft völlig unberührt ist. Dafür sollte sich die Kunst interessieren.
    Marina Davydova

    SZ Nr. 289, 15.12.2022, S. 11


  • Hallo Siempre,


    ja, so etwas in der Art gibt es, ich habe aber leider bisher nichts gefunden, was sich so richtig mit Schreiben beschäftigt.


    Reisen nach Israel oder Japan sind anerkannt (als politische Bildung) oder Sprachkurse in Englisch auf Malta oder diverse Kurse in Präsentation oder so :rolleyes
    Ich fürchte, Schreiben ist eher nicht als Bildung anerkannt, sondern wird als Hobby wie Klöppeln gesehen :frust


    Aber ich suche mal weiter und Wolfenbüttel ist ein guter Ansatz. Und ich schau' mir auch mal die Hamburger Angebote an, vielleicht gibt das ja Ansätze fürs Weitersuchen.


    Danke jedenfalls für den Tipp,
    liebe Grüße
    Berta

  • Hallo, Berta


    Wolfenbüttel respektive die Bundesakademie kann ich gerade wegen meiner eigenen Erfahrungen mit dem Angebot sehr empfehlen. Die Seminare haben es wirklich in sich - die (Spät-)Abende in der Bibliothek ebenfalls. Es kann sein, dass Du von einem Drei-Tage-Kurs in Wolfenbüttel mehr hast als von einem zwei Wochen langen Wir-sind-anerkannt-als-Bildungsinstitut-und-malen-unsere-Schreibempfindungen-auf-Seminar (okay, das war fies). Und die Kontakte, die sich via der Bundesakademie knüpfen lassen, sind super.


    Grüessli, Inge