Kleines Buch drucken

  • Hallo und guten Tag,
    bin zwar kein „großer“ und bekannter Autor, doch erzähle ich sehr gerne Geschichten für Kinder und die Schönsten – meiner Meinung nach – habe ich alle aufgeschrieben. Ja, im Laufe der Jahre ist es fast ein dickes Buch geworden. Und genau dies, besser gesagt einen kleinen Teil davon, möchte ich jetzt gerne drucken lassen.
    Ein kleines Buch mit Kindergeschichten für meine Nichte. Sie ist immer ganz begeistert, wenn ich ihr Geschichten erzähle, oder wenn ihr jemand eine Geschichte vorliest.
    Da ich aber nur 1 Exemplar davon benötige, brauche ich mich nicht um einen Verlag zu bemühen. Dies möchte ich auch gar nicht. Es soll einfach ein ganz privates und ganz persönliches Geschenk werden.
    Deshalb bin ich jetzt auf der Suche nach einer Druckerei, die bereit ist mein Buch zu drucken. Eigentlich bräuchte ich ja keine Druckerei, sondern könnte es eventuell auch mit meinen PC ausdrucken. Aber wie binde ich es dann zusammen?
    So kam mir der Gedanke, wenn ich es bei einer Druckerei drucken lasse, dann können die es mir bestimmt auch gleich binden. Dann hätte ich mit einem Auftrag gleich beides erledigt. :) Das müsste doch möglich sein, oder?
    Viele Grüße vom „Geschichtenonkel“

  • Ein weiblicher Geschichtenonkel?
    oha.
    Schau mal in die gelben Seiten Deines Wohnortes. Da könnte eine Buchbinderei verzeichnet sein. Für ein einzelnes Exemplar scheint mir die die beste Adresse.

  • Copyshops binden aber schlampig. Solche Klebebindungen gehen sehr schnell wieder kaputt.


    Eine Lösung für 1 Exemplar könnte Lulu sein. Man braucht kein Exemplar abnehmen. Kann aber eines bestellen und nie wieder ein weiteres. Damit nicht andere das Buch bestellen, stellt man es nicht öffentlich, so dass man der einzige Besteller bleibt. Ich habe das schon genutzt, nicht gerade für 1 Exemplar, aber sozusagen für einen Familiensatz von 5 Exemplaren. Für private Sachen, die wie ein Buch aussehen sollen und nicht wie eine im Copyshop zusammengeklebte Zettelsammlung ist das eine feine Sache.


    Buchbinder ist natürlich auch nicht schlecht.


    Horst-Dieter

    BLOG: Welt der Fabeln


    Horst-Dieter Radke: Sagen & Legenden aus Franken

    ASIN/ISBN: 3955403602


    Mit Büchern können Sie meistens nicht viel verdienen. Aber ich komme in Kontakt mit anderen Menschen, und Buchveranstaltungen sind sehr viel besser als Rockfestivals.


    Billy Bragg (* 1957)

    Süddeutsche Zeitung Nr. 281 – 4. Dezember 2020, S. 26

  • Vielleicht ließe sich das auch über einen der diversen Fotobuch-Anbieter bewerkstelligen. Dafür müsste man die Geschichten als Bilder (JPG oder ähnlich) exportieren, könnte sie aber zusätzlich vergleichsweise hübsch mit Grafikschnickschnack umgeben oder eben echte Fotos/Bilder hinzufügen. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind inzwischen recht umfangreich, und wenn die Textbilder eine ausreichend hohe Auflösung haben, müsste das auch gut lesbar sein. Die Endpreise sind weitaus geringer als bei BoD oder lulu, und man kann Einzelstücke (auch nach-)fertigen lassen. Allerdings ist die Seitenzahl begrenzt.

  • Zitat

    Original von Tom
    …. Die Endpreise sind weitaus geringer als bei BoD oder lulu, und man kann Einzelstücke (auch nach-)fertigen lassen. Allerdings ist die Seitenzahl begrenzt.


    Man kann auch bei Lulu Einzelexemplare nachbestellen. Ich habe eben mal ein Paperback mit 180 Seiten, Format A5 kalkuliert (einen Calculator gibt es auf der Lulu-Homepage). Ich hänge das hier als Bild an. So preiswert bekommt man das nicht als Fotobuch.


    Ich habe ein Hardcover gemacht ca. 150 Seiten und bin bei 5 Exemplaren pro Stück mit ca. 18.00 Euro/Stück ausgekommen.


    Horst-Dieter

    Dateien

    • lulu.jpg

      (45,64 kB, 162 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    BLOG: Welt der Fabeln


    Horst-Dieter Radke: Sagen & Legenden aus Franken

    ASIN/ISBN: 3955403602


    Mit Büchern können Sie meistens nicht viel verdienen. Aber ich komme in Kontakt mit anderen Menschen, und Buchveranstaltungen sind sehr viel besser als Rockfestivals.


    Billy Bragg (* 1957)

    Süddeutsche Zeitung Nr. 281 – 4. Dezember 2020, S. 26

  • Zitat

    Original von Horst Dieter
    Eine Lösung für 1 Exemplar könnte Lulu sein. Man braucht kein Exemplar abnehmen. Kann aber eines bestellen und nie wieder ein weiteres.


    Das hört sich interessant an. Vielen Dank für den Tipp, Horst-Dieter. Ohnehin habe ich mir schon immer die Frage gestellt ob es Alternativen gibt, wenn mir der BoD-Verlag (sic!) mir eine Formabsage zuschickt ;-)


    BTW: weiß jemand, ob es bei Lulu-Fotobüchern eine Begrenzung der Seitenanzahl gibt?


    Herzliche Grüße
    Jochen.

  • Was ist mit BOD Fun? Das ist ohne ISBN, nur das Buch (oder die Hochzeitszeitung oder die Familienchronik). Geh mal hier ausrechnen, Du kannst jeweils auswählen, ob das Buch privat oder öffentlich erhältlich sein soll, einfach anklicken:
    http://www.bod.de/jetzt-veroeffentlichen.html?&no_cache=1


    Geht auch für nur 1 Exemplar.


    Dann mach das gleiche bei LULU und vergleiche die Preise.


    Wegen Copyshop, Druckerei und selbst ausdrucken: Guck mal, ob Du einen Knast oder eine Behindertenwerkstatt in der Nähe hast. Oftmals bieten die Buchbindungen an, am besten mal googeln, ob Du was entsprechendes in der Nähe hast.

  • Zitat

    Original von Maren


    Wegen Copyshop, Druckerei und selbst ausdrucken: Guck mal, ob Du einen Knast oder eine Behindertenwerkstatt in der Nähe hast. Oftmals bieten die Buchbindungen an, am besten mal googeln, ob Du was entsprechendes in der Nähe hast.


    Gelegentlich hast du echt tolle Ideen, Maren. Auf die Idee wäre ich nie gekommen, wegen Buchbindereien in den Knast zu gehen :D


    Aber die Idee finde ich klasse. Werd gleich morgen mal hier herumhören wo der nächste Knast ist und ob die da auch Buchmach… äh … Buchbinder haben (schon weil sich das auch gut macht, beim aus dem Haus gehen mal eben zu sagen: "Bin gleich zurück, geh mal eben nur in den Knast.")


    belustigte Grüße


    Horst-Dieter

    BLOG: Welt der Fabeln


    Horst-Dieter Radke: Sagen & Legenden aus Franken

    ASIN/ISBN: 3955403602


    Mit Büchern können Sie meistens nicht viel verdienen. Aber ich komme in Kontakt mit anderen Menschen, und Buchveranstaltungen sind sehr viel besser als Rockfestivals.


    Billy Bragg (* 1957)

    Süddeutsche Zeitung Nr. 281 – 4. Dezember 2020, S. 26

  • Der Tipp ist absolut ernstgemeint:

    Zitat

    Buchbinderei: Im Durchschnitt beschäftigen wir in unserem Betrieb zwischen 16 und 18 Insassen. In der Buchbinderei werden alle Arten von Büchern, Zeitschriften und Diplomarbeiten gebunden sowie Reparaturen an alten Büchern durchgeführt. Auch Fotoalben, Gästebücher und Chroniken werden angefertigt, wobei Material, Farbe und Beschriftung des Einbandes je nach Wunsch der Kunden gestaltet werden.
    Sämtliche Arbeiten werden für Gerichte, Finanzämter, Gemeindeämter, Stadt- und Gemeindebüchereien sowie Schulen und private Auftraggeber durchgeführt.


    http://strafvollzug.justiz.gv.…n/justizanstalt.php?id=24

  • Ja, ich habe schon verstanden, dass das kein Witz war.


    Aber ich finde deinen ernst gemeinten Vorschlag durchaus witzig.


    Und ich habe es auch ernst gemeint, dass ich nach solchen Möglichkeiten hier in der Region mal recherchieren werde.


    :D

    BLOG: Welt der Fabeln


    Horst-Dieter Radke: Sagen & Legenden aus Franken

    ASIN/ISBN: 3955403602


    Mit Büchern können Sie meistens nicht viel verdienen. Aber ich komme in Kontakt mit anderen Menschen, und Buchveranstaltungen sind sehr viel besser als Rockfestivals.


    Billy Bragg (* 1957)

    Süddeutsche Zeitung Nr. 281 – 4. Dezember 2020, S. 26

  • Am Anfang meiner Schöffenzeit habe ich eine JVA aufgesucht (ich wollte einfach sehen, was ihnen blüht, wenn man sie einfahren lässt, und die Amtsgerichte boten solche Besuche an) und tatsächlich Knacki-Buchbinder bei der Arbeit beobachtet. Das war eine etwas absurde Situation, aber sie machten allesamt einen sehr gewissenhaften Eindruck.

  • Mir fällt in dem Zusammenhang noch die Druckerei http://www.wir-machen-druck.de ein.


    Dort kann man zum einen auch Bücher bestellen, aber ein Stück nur auf Anfrage.


    Aber was anderes erscheint mir bei der Druckerei für dich interessant: Man kann dort nämlich Probeexemplare von Broschüren drucken lassen. Wäre zwar kein Hardcover-Einband, aber wenn dich das nicht stört, dann bekommst du dein "Buch" sogar gratis. Dass du kein weiteres Exemplar brauchst, das musst du ja nicht sagen :)


    Ich hab das mal bei einer Hochzeitszeitung ausprobiert und das Probeexemplar war echt genauso, wie die anderen Exempare dann auch. Kein Musterstempel drin und nichts. Daher hab ich mir die Druckerei auch gemerkt, wer weiß, wozu man ein solches Angebot noch brauchen kann :)

  • Zitat

    Original von Gedankenblitz
    (...) Aber was anderes erscheint mir bei der Druckerei für dich interessant: Man kann dort nämlich Probeexemplare von Broschüren drucken lassen. Wäre zwar kein Hardcover-Einband, aber wenn dich das nicht stört, dann bekommst du dein "Buch" sogar gratis. Dass du kein weiteres Exemplar brauchst, das musst du ja nicht sagen :)


    Ich hab das mal bei einer Hochzeitszeitung ausprobiert und das Probeexemplar war echt genauso, wie die anderen Exempare dann auch. Kein Musterstempel drin und nichts. Daher hab ich mir die Druckerei auch gemerkt, wer weiß, wozu man ein solches Angebot noch brauchen kann :)


    Ich stelle mir gerade vor, wie der Druckereibesitzer bei Dir einigermaßen umfangreiche Textarbeiten in Auftrag geben will und lediglich um eine kleine, natürlich mit Blickrichtung Folgeauftrag/-aufträge kostenlose Arbeitsprobe bittet - selbstmurmelnd der Text zum gewünschten Thema komplett durchgearbeitet etc.


    Mit anderen Worten: Was Du vorschlägst, ist Beschiss. Von der üblen Sorte.