Time to say 'goodbye'

  • Liebe 42er, so ca. anderthalb Jahre, nachdem ich dieses Forum betreten habe, ist es für mich Zeit, es wieder zu verlassen.


    Warum?


    Vor einigen Wochen habe ich um Aufnahme in den Verein ersucht und bin wegen unzureichener Qualität meiner Texte abgelehnt worden. Das hat mir und meinem Autoren-Ego einen ziemlichen Schlag versetzt und ich wollte eigentlich sofort aussteigen.


    Dann habe ich mich daran erinnert, wieviel mir z.B. die BT-Besprechungen für meine Weiterentwicklung gebracht haben und entschieden, diese Möglichkeit nicht aus gekränkter Eitelkeit und Verletztheit leichtfertig zu verschleudern.


    Mittlerweile bin ich aber im Montsegur-Autorenforum aufgenommen worden (denen reichte anscheinend mein schriftstellerisches Potenzial), und dort kann ich ebenso an meinem Schreibstil weiterarbeiten.


    Da ich nicht gern auf zwei Hochzeiten tanze und außerdem auch nur begrenzt Zeit für Forenarbeit habe, möchte ich mich deshalb hier verabschieden.


    Es bleibt mir, mich zu bedanken bei denen, die mir mit vielen Tipps und Ratschlägen geholfen haben. Ich weiß ja, dass einige von ihnen auch in meinem neuen Forum zugange sind.


    Manche werden mir fehlen, doch es gibt ja immer noch E-Mail für weitergehende Kontakte.


    Euch allen wünsche ich mit eurem Schreiben Erfolg und immer gute Ideen.


    Macht's gut zusammen!


    eure Cornelia

    2 Mal editiert, zuletzt von habibi ()

  • Hallo Habibi,


    ein Abgang ist immer bedauerlich, deiner sowieso, denn du bist präsent gewesen und hast dich eingebracht. Aber immerhin gibst du deinen Abschied bekannt und verdrückst dich nicht sang und klanglos. Das ist zumindest das erfreuliche daran.


    Für deine weitere Arbeit wünsche ich dir jedenfalls alles gute


    Horst-Dieter


    PS: Gestern Abend sah ich im swr3 Petra Hammesfahr, die berichtete, dass sie 158 Ablehnungen von Verlagen erhielt, bis ihr erstes Buch in einem Verlag erschien. Auf die Frage, ob sie den Mut nicht verloren hätte, antwortete sie (sinngemäß), dass es nicht so leicht ist, aufzuhören mit dem Schreiben, wenn man schon mal den dritte, den vierten usw. Roman geschrieben hätte. In diesem Sinne: Verlier nicht den Mut :D

    BLOG: Welt der Fabeln


    Die schönsten Schlösser und Burgen in Oberbayern und Bayerisch-Schwaben

    ASIN/ISBN: 3831335559


    Verengung des freien geistigen Horizontes ist eine Gefahr in Zeiten des Massenkultes.
    Emanuel von Bodmann


  • Zitat

    Original von Horst Dieter
    Auf die Frage, ob sie den Mut nicht verloren hätte, antwortete sie (sinngemäß), dass es nicht so leicht ist, aufzuhören mit dem Schreiben, wenn man schon mal den dritte, den vierten usw. Roman geschrieben hätte.


    Hallo Horst-Dieter, halle Michael,


    das, was Petra Hammesfahr sagte habe ich auch schon oft gesagt. So ist es nämlich auch bei mir. Ich kann nicht anders!


    Und sich einfach "davonzuschleichen" war noch nie mein Stil. Ich kämpfe immer mit offenem Visier.


    LG Cornelia

  • nenenenenee habibi, das geht jetzt gar nicht!
    Wer soll denn hier BTs reinstellen, wenn du nicht mehr da bist? :D


    Na ja gut, wenn du das definitiv beschlossen hast....


    Aber ich werde auch in diesem Alpe d' Huez Forum (oder wie auch immer das heißt) lesen, was du schreibst.


    Bleibt's bei dem Nick?

    “Life presents us with enough fucked up opportunities to be evaluated, graded, and all the rest. Don’t do that in your hobby. Don’t attach your self worth to that shit. Michael Seguin

  • Hallo Cornelia!


    Auch von mir alles Gute in deinem neuen Betätigungsfeld, wir haben ja schon darüber gesprochen. :)
    Da es sich bei der nahezu uneinnehmbarenTrutzburg Montségur, (Dutzende, hoffnungsfrohe Autoren zerbersten monatlich an ihren glatten Mauern), um ein ausgesprochen marktorientiertes Schreiberforum handelt, wird es hoffentlich nicht lange dauern, bis sich einer deiner mittlerweile acht Romane zwischen zwei Buchdeckeln finden wird.
    Ich drücke dir jedenfalls beide Daumen. *drück, drück*


    Manuela :)

    Einmal editiert, zuletzt von Manuela K. ()

  • Hallo habibi,


    macht mich traurig, zu lesen, dass es dir hier so ergangen ist. Aber ich habe die Hoffnung anderswo noch viel von dir zu lesen.


    Liebe Grüße
    Dschinnie

  • Schade! Ein streitbarer Geist weniger in der BT- Runde. Vielleicht findet man sich ja wieder in den unendlichen Weiten des Internet.


    alles Liebe


    Andreas

  • Liebe habibi,


    ja, sehr schade, hatte ich doch zuletzt von dir und deinen Texten einiges gehalten. Ich bin sicher, mit viel Mithilfe von anderen könntest du es hier noch schaffen.


    Eitelkeit ist kein Grund, dieses Forum zu verlassen. Hatte ich doch auch zuletzt das Problem mit dieser Eitelkeit; zu viel von sich zu halten, das hat mich dazu gebracht viel Mist zu schreiben und zu sagen, ich schäme mich jetzt noch für Ergebnisse, die ich hier abgeliefert habe.


    Aber aufgeben -- niemals!


    Ich weiß nicht, ob das mit deiner Einschätzung des M.-Forums wirklich stimmt. Ich wurde dort abgelehnt, hier aber aufgenommen. Hä?


    Bitte geh nicht ... Aber ich werde dich nicht zurückhalten können ... :bye


    Na ja. Letztlich entscheidest du, wos lang geht. Und vielleicht öffnet dir ein Wechsel neue, ungehante Möglichkeiten?


    Alles Gute für die Zukunft, :)
    Sabrina Saskia

    "Die Literatur hat ihren eigenen Wahrheitsgrund." Jan Drees

  • Schade, dass du gehst, habibi.
    Ich wünsch dir dort viel Erfolg!


    Gruß ...


    Jo

    Einmal editiert, zuletzt von Joachim Off ()

  • Moin, Dschinnie,


    Zitat

    Original von Dschinnie
    macht mich traurig, zu lesen, dass es dir hier so ergangen ist.


    oh, wie ist es dem bedauernswerten Mädel denn hier ergangen, daß es Dich dermaßen traurig stimmt?


    Habibi war sehr engagiert im Forum tätig, hatte - wie so ziemlich jeder hier - durchaus auch mal 'ne andere Meinung als der Rest der Welt, und hat diverse BTs eingestellt, die nach mehrheitlicher Meinung durchaus Potential hatten, aber nach Habibis eigenem Bekunden, nach den Besprechungen und durch entsprechende Änderungen an Qualität gewonnen haben.


    Habibi hat einige Schreibproben zwecks Aufnahme in den 42erAutoren-Verein eingereicht, die der Aufnahmeausschuß offensichtlich als qualitativ (noch) nicht ausgereift empfand. Ein anderer Verein sah das anders. Vielleicht setzt dieser Verein andere Maßstäbe an (die weder höher noch niedriger sein müssen, halt anders). Vielleicht hat sie dort als Schreibprobe ehemalige BTs eingereicht, die erst durch die Änderungen in den Besprechungen eine Aufnahme ermöglicht haben - egal, sie hat ein neues literarisches Zuhause gefunden und möge dort glücklich werden und erfolgreich arbeiten.


    Das alles klingt für mich nicht so, als wäre hier eine Mitleidsbekundung erforderlich, aber mach ruhig ... =)

    41jWqsh7W2L._SY264_BO1,204,203,200_QL40_ML2_.jpg

    kaelo.de

    2 % aller Menschen besitzen einen IQ >130, die restlichen 98 % nicht. Das erklärt meine Skepsis gegenüber Mehrheitsmeinungen. (Kaelo)

  • Zitat

    Original von Kaelo
    Das alles klingt für mich nicht so, als wäre hier eine Mitleidsbekundung erforderlich


    So sehe ich das auch. Mitleid brauche ich wahrlich nicht.


    Danke aber für die vielen guten Wünsche, die ich immer gern annehme.


    Und was den Text anbetrifft, auf Grund dessen ich bei Montsegur für würdig befunden wurde, dieser Text ist hier noch nicht Gegenstand eines BTs gewesen, es sind die ersten beiden Kapitel eines meiner Romane.


    LG Cornelia

  • Zitat

    Original von Tom
    Was wird hier eigentlich noch diskutiert?


    Nichts, lieber Tom....und: ich geh ja schon!!!


    LG Habibi

  • Hallo Tom, ich kann ja verstehen, dass du mich so schnell wie möglich loswerden willst, aber lass mir bitte noch ein paar Tage Zeit, die guten Wünsche derer zu lesen, die vielleicht heute nicht online sein können!


    Oder ist das ein Problem für dich?


    LG Cornelia

  • Es geht mir nicht darum, Dich "so schnell wie möglich loszuwerden". Wir haben ja bereits privat über Deinen Umzug und die Gründe dafür gesprochen. Nun willst und wirst Du gehen, und ich finde, das sollte man nicht für eine Inszenierung oder das Gegeneinander-Ausspielen zweier Angebote nutzen (zumal sich der Aufnahmeausschuss - dem ich nicht angehöre - hier in keinem Fall zu den Gründen für Deine Ablehnung äußern wird). Verabschieden kannst Du Dich auch per PN bei Deinen "Lieblingen". Oder willst Du abwarten, wieviel Beifall/Beileid oder sonstwas in der Art noch kommen? Und wenn ja - wozu?


    Nichts gegen Abschiedsbriefe. Aber diese Diskussion hier führt im besten Fall zu Reibereien. Im schlimmsten Fall zu mehr.


    Also. Ich habe den Finger über dem Löschknopf. Sag einfach Bescheid.