Beiträge von Birgit

    Oh ich bin sehr aufgeregt. Habe ich doch mein neues Baby schon bei Amazon entdeckt.

    Am 28. August ist es dann endich soweit.


    Genre würde ich so definieren auch wenn es auf Wunsch des Verlags unter Fantasy geführt wird: Fantsy-Horrorthriller


    Klappentext:

    1 593 n. Chr.: Ein Transportschiff der kaiserlich japanischen Flotte versinkt während eines Seegefechtes im Ostchinesischen Meer. An Bord eine Kiste mit wertvollen Kunstobjekten und einem Buch über geheimnisvolle Meeresbewohner, die mythenumrankten Kappa.

    Ein Schriftstück, das von der Bergung dieser Kiste berichtet, fällt dem Antiquitätenhändler Lucius in die Hände. Von Tokio aus begibt er sich auf die Suche nach dem Versteck der antiken Kostbarkeit. Als die junge Alex einen Hilferuf des Antiquars erhält, folgt sie seiner Spur auf einer gefährlichen Rettungsmission.

    Ein tödlicher Wettkampf feindlicher Interessengruppen beginnt. Doch der Schatz hat mächtige Beschützer …


    ref=sr_1_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Birgit+G%C3%BCrtler&qid=1597829780&sr=8-2


    ASIN/ISBN: B08G63T7D6

    Und außerdem bin ich schrecklich eitel. Ich könnte es nicht ertragen, wenn Lob und Kritik an meinen Werken in eine Richtung gingen, in der niemand steht, vor allem nicht ich selbst.

    Ja da muss ich mich anschließen, ich mag es gar nicht, meine Werke nicht zu mir gehörig kenntlich machen zu können. Aber ich muss gestehen, ich habe auch etwas Bedenken bei der Erotikliteratur. Vielleicht bekommt man Stalker? Keine Ahnung, ich veröffentlich ja nur unter Pseudonym. Aber wenn ich an mein neues Werk denke, für das ich noch einen tollen Verlag suche, das ist zwar sehr hot, aber ich hätte es euch schon gerne gezeigt :evil::saint:

    Ich bin mit einigen Bloggern schon lange vernetzt und immer wenn es etwas Neues gibt, biete ich ein E-Book zum rezensieren an. Dann gibts noch Lovelybooks, wo ich immer eine Leserunde starte und dafür natürlich auch Bücher und E-Books verlose.


    Ich habe aber auch schon einen Beitrag im Fernsehen über erkaufte Amazon Rezensionen gesehen. Es gibt ganze Agenturen, die Leute extra dafür sitzen haben. Es gab dann gleich viele Rezis, die man sich aber teuer erkaufen musste.


    Nicht alles was glänzt ist auch Gold ;)

    Ich habe unfreiwillig gleich zwei Pseudonyme.

    Meine Genre passen einfach so gar nicht zusammen, weshalb ich Kinderbücher, Thriller von Erotik ganz gerne trenne ;)

    Dann gibt es Verlage, die bestehen auf einen Autorennamen, der nur unter diesem Verlag erscheinen darf. Also habe ich jetzt zwei Pseudonyme und natürlich meinen real Namen.


    LG

    Hallo!


    Ich habe jetzt schon ganz lange eine merkwürdige Ansicht auf dem Portal.

    Alle Buchstaben sind übereinander und nicht nebeneinander.

    Wer kann mir da helfen?


    LG

    Birgit

    Ich kann mich nicht daran erinnern, in diesem Jahrtausend in einem Hotel meinen Ausweis vorgelegt zu haben. Wozu auch?

    In Spanien muss ich sgar einen Ausweis von Gästen meiner Ferienwohnung verlangen, um sie bei der Polizei anzumelden. Das ist Pflicht hier.

    Hallo!


    Wie geht Ihr damit um?

    Ihr habt ein neues Manuskript, das soll natürlich ein Dach über das Papier bekommen. Erst werden natürlich die favorisierten Verlage angeschrieben. Die ersten Absagen trudeln ein und man wird nervös. Vielleicht doch Verlag B anschreiben?

    Überlegt getan, doch auf der Verlagsseite wird die neugierige Frage gestellt, ob man schon andere Verlage angeschrieben hat und man will doch tatsächlich wissen, mit welchem Ergebnis.

    Wie geht man damit um? Es liegt doch auf der Hand, dass man nicht einen Verlag anschreibt und eine eventuelle Rückantwort abwartet, um dann den nächsten anzuschreiben.. Natürlich schreibt man verschiedene Verlage geleichzeitig an, die das Thema verlegen.

    Für mich war es diesmal einfach, da der Verlag, dem ich das normalerweise anbiete, das Genre eingestellt hat. Somit hatte ich eine schöne Antwort, obwohl ich dem Kern der Frage damit etwas ausgewichen bin.


    Lieben Gruß

    Birgit

    Einer der erfolgreichsten spanischen Schriftsteller, wenn ich da richtig auf dem Laufenden bin. Leider habe ich noch nie etwas von ihm gelesen. Wenn mein Stapel endlich kleiner geworden ist, werde ich das nachholen.

    Ich liebe Papyrus, da ich oft ganz verrückt meine Kommas setze. Ich lasse mir verschachtelte Sätze markieren und natürlich die fiesen Wortwiederholungen. Die Rechtschreibprüfung ist auch klasse.


    Leider bin ich etwas faul und beherrsche die meisten der Funktionen nur mäßig oder gar nicht. Ich schreibe nun mal lieber, als ein Programm zu erlernen. Learning by doing heißt es dann bei mir. Wenn es gebraucht wird, schlage ich in der Hilfe nach.


    O.k. das war jetzt keine Lösung zu Deiner Frage ;)

    Mir gefällt das neue Vorwort schon viel besser.

    Trotzdem, mich als Leser würde die Länge ermüden.


    Mir ist es erst aufgefallen, als ich Toms Post gelesen habe, dass die Erwähnung von 50 SoG eher kontraproduktiv ist. Ich würde, wenn ich an Deiner Stelle wäre, tatsächlich seine Idee umsetzen. Oder dem Thema viel viel weniger Zeilen widmen.