Beiträge von Anja

    Hallo Silke,


    greift Dein Kurs auch bei SEHR renitenten männlichen Exemplaren :D?


    Dann melde ich mich hiermit an.


    Nachtrag: Die "Renitenz" bezieht sich jetzt nicht auf mich, sondern auf den werten Herrn, den es "klitzeklein" zu bekommen gilt.
    Klingt nämlich gut, vom Konzept her :blume.


    Anja

    Hallo,
    Iris und Helmut, ich will Eurern liebevollen Umgang weiter nicht stören :evil, nur eine kurze Frage: Mozart mit 42 gefällig? Den (also den W.A.M.) gibts hier gerade inflationär. Ich könnte den eventuell mit der 42 drapieren, das hatte er bestimmt noch nie :D
    Als Fotobeitrag zu seinem Jubiläumsjahr :blume.
    Anja

    Hallo Tom und Wolf,


    Tom, weil Du die Klassik ansprichst: Der Dirigent Nikolaus Harnoncourt schreibt in seinen Büchern zur Musik immer wieder, dass Bach, Händel und auch Mozart auf ihre Zeitgenossen verstörend gewirkt hätten.


    Ich wollte das ursprünglich gar nicht in die Diskussion bringen , weil es sich dabei um eine ganz andere Musikrichtung handelt.
    Aber interessant finde ich es schon, dass es dieses Phänomen sogar bei Musik gegeben zu haben scheint, die uns heute (sofern wir sie mögen) als größtenteils harmonisch und melodiös erscheint.


    Aber jetzt mal wieder zu Eurer CD, die ich genauso wenig kenne, wie die Gruppe (weil selber Klassikhörerin :)).
    Liebe Grüße
    Anja

    Hallo Stefan,


    da gehört Dein bisheriger Werdegang rein, eben ganz knapp. Jahrgang, Ausbildung, bisherige und derzeitige Berufstätigkeit. Und dann natürlich alles, was mit Deiner bisherigen Schreiblaufbahn zu tun hat, sofern Du Publikationen nachweisen kannst. Workshops und unveröffentlichte Texte nicht. Du findest derartige Kurzbiographien ganz oft vorne in Büchern, schau doch mal, wie das dort gemacht wird.
    Als Umfang würde ich Dir zu so ca. 10 bis maximal 15 Zeilen a 60 Anschlägen raten.
    Vom Stil her sachlich, bloß nicht versuchen, originell zu werden, das gehört dort auch nicht hin.


    Liebe Grüße
    Anja

    Hallo alle,


    ich glaube zwar, ich habe es schon mal irgendwo hier im Forum gesagt, aber ich sage es jetzt noch mal, weil es gerade so gut paßt:


    Ich finde diese Schreibbücher nicht grundsätzlich übel. Aber sie helfen nur denen weiter, und zwar auch da nur mit Anregungen, weniger mit Regeln, die bereits Erfahrungen im Schreiben haben und irgendwann gemerkt haben, dass sie an bestimmten Punkten nicht weitergekommen sind. (Die Dialoge waren immer zu langweilig, etc.)
    Dann kann man diese Bücher durchaus mal zu Rate ziehen und nachsehen, ob die etwas zu dem eigenen Problem zu sagen haben.


    Man sollte sie eben wirklich nur als Ideenquelle betrachten.
    Ich lese mir ja auch Sekundärliteratur zu Büchern durch, die mich interessieren und finde manchmal Ansatzpunkte zum Textverständnis, auf die ich vorher gar nicht gekommen wäre.


    Durch die Lektüre eines Schreibratgebers wird meiner Ansicht nach tatsächlich noch niemand zum Schriftsteller. Ich fürchte nur, dass es nicht wenige Leute gibt, die genau das glauben.


    LIebe Grüße
    Anja

    Hallo Armin,.


    herzlich willkommen auch von mir.
    Jemanden, der sich mit Solarenergie auskennt, hätte ich vor kurzem beruflich gebrauchen können, ich mußte was über Fotovoltaikzeugs schreiben (PR-Text) und hatte vorher noch nie davon gehört :D.


    Viel Spaß hier im Forum
    Anja

    Hallo Lars,


    wieso unterscheidest Du eigentich zwischen Germanisten und Literaturwissenschaftlern :D? Das wollte ich die ganze Zeit schon fragen.


    Germanistik schließt zwar auch die Sprachwissenschaft mit ein, aber die meisten legen ihren Studienschwerpunkt auf die Literatur. Wer mag schon Sprachwissenschaft :evil


    Liebe Grüße
    Anja
    Germanistin und Literaturwissenschaftlerin, die, wenn sie Zeit hat, auch in der BT mitarbeitet :D und die, hallo Horst-Dieter, nicht auf Flohmärkten zu erstehen ist :D

    Hallo,


    ich bin auch ab und zu in Hamburg, wohne aber eigentlich sehr weit von da entfernt. Schöne Stadt! Eine meiner Lieblingsstädte genaugenommen.


    Herzlich Willkommen hier, Maren!


    Liebe Grüße aus dem Alpenvorland
    Anja

    Hallo Horst-Dieter,


    dann darf ich Dich mal zitieren:


    Zitat

    Ich habe aber NICHT gesagt, dass du das erzählen darfst. Und du hast einen Eid darauf geschworen, dass du nichts sagst.


    Tratschsucht ist also ein weibliches Phänomen.


    Ist es das?


    Ja, Du solltest Dich besser vor der weiblich erbosten Seite in mir fürchten :albern


    Anja

    Zitat

    Soviel Weiblichkeit hätte ich dir gar nicht zugetraut :P


    Horst-Dieter


    Moment mal! Wird hier etwa jemand FRAUENFEINDLICH :evil


    Das will ich aber nicht gelesen haben :D!
    Weibliche Grüße
    Anja

    Hallo Iris und Sysai,
    Ihr habt zwar recht (wobei ich diese Schreibbücher nun auch wieder nicht für so schrecklich halte, mit entsprechender Vorerfahrung im Schreiben enthalten sie ein paar ganz nützliche Tips). Aber Bianca ging es ja um Bücher, aus denen sie Ideen für ihren Schreibkurs beziehen kann. Und da sind einige der Bücher tatsächlich gar nicht schlecht :).


    Liebe Grüße
    Anja

    Na, wenn einer angezickt wird, merkt er das doch, oder :D?


    Ich hatte, glaube ich, noch nicht erwähnt, daß es bei mir so gut wie nur den netten Zwilling gibt. Behaupte jetzt zumindest ICH :albern


    Liebenswürdige Grüße von
    Anja

    Hallo Silke,
    wer über das Sternzeichen meckert? Alle außer den Zwillingen X(, Neider, was sonst :D?!


    Wir sind klasse :strauss (der ist jetzt für uns, sollten hier noch weitere Zwillinge sein, für die auch)!
    Liebe Grüße
    Anja

    Hallo Silke,


    auch von mir alles Gute zum Geburtstag :strauss


    Feier noch schön!


    Ist doch ein tolles Sternzeichen, der Zwilling, findest Du nicht?! Genaugenommen das beste überhaupt. Auch wenn es Leute gibt, sehr übelwollende Leute, die das Gegenteil behaupten.


    Liebe Grüße von Zwilling zu Zwilling
    Anja

    Hallo Bianca,


    hier noch ein Buchtipp mit etlichen Übungen (die ich allerdings nie gemacht habe, aber ich schätze, genau so was könntest Du gebrauchen):
    Otto Kruse: Kunst und Technik des Erzählens.


    Schreibübungen hat auch Ludwig Reiners in seiner "Stilkunst".


    Viel Erfolg!
    Anja

    Hallo Silke,


    Dein Foto ist Wahnsinn :D.
    Ich darf das ja sagen, ohne mich gleich der übelsten Absichten verdächtig zu machen :D.


    Ach ja, die Homepage ist auch gut =)


    Liebe Grüße
    Anja