Beiträge von dORIT

    ich war vor einigen Wochen schrecklich wütend und schlecht gelaunt und frustriert über eine Absage, die wiederum auch schon wieder über ein Jahr zurück liegt, an die ich mich dummerweise erinnert habe. Ich werde sie hier nicht offenlegen, denn als ich darüber nachdachte, habe ich dummerweise Salat gehackt. Das sollte man nicht tun wenn man wütend ist. Ich habe mir den halben Fingernagel abgehackt. Nur den Nagel, gottseidank, nicht das darunter.... aber ich trage immer noch ein Pflaster, das mich jeden Tag daran erinnert, besser sinnloserWeise auf ein Kissen einzuschlagen,als ein Messer in die Hand zu nehmen, wenn man in einem unguten Zustand ist...🤕

    Als Absacker: Ein musikalischer Mutmacher, den ich mir auch immer gerne anhöre, wenn ich auf die Fresse gefallen bin. Ein alter Song aus alten Ostzeiten von dem längst verstorbenen Liedermacher Gerhard Gundermann (lief ein guter Film im Kino von ihm)...von jedem Tag will ich was haben....  
    vielleicht nicht jedermanns und ich jederFrau Geschmack, aber er hat wirklich schöne Momente😜 viel Spaß bei Hören und Aufrappeln.

    liebe Silke, Ich habe keine meiner Absagen jemals weggeworfen sondern alle in einem Ordner abgeheftet. Der ist auch schon ganz schön dick. Wenn ich an mir zweifle, dann blätter ich in diesem Ordner und lege meine bislang veröffentlichten Bücher daneben. Nee...mache ich natürlich nicht, aber stelle ich mir vor.
    😎Wenn ich dann solche unangenehmen Anrufe machen muss, weil ich neugierig bin oder penetrant oder mich festgebissen habe an einer Idee, dann stelle ich mir vor ich bin gar nicht ich selbst sondern irgend jemand, der von mir überzeugt ist und mich vertritt. Ist natürlich recht schizophren aber pragmatisch.

    Hallo Paul, herzlich willkommen hier! Ich wollte in der dritten Klasse unbedingt Kinderbuchautorin, werden, Bücher für Kinder schreiben und illustrieren. Nun schreibe ich jedoch Romane für Erwachsen, und meine Bilderbücher sind auch eher für die großen als für die kleinen gedacht. (Vielleicht schaffe ich das mit den Kinderbüchern auch noch einmal in meinem Leben. Aber der Markt dafür ist noch schwieriger zu erobern...) was ich sagen will, es ist gut solche Träume zu haben was immer auch daraus wird.🙂

    ...dann wünsche ich euch Freude beim Lesen! Ich habe damals, als die Schule, die die literarische Vorlage gegeben hat, aufhörte zu existieren, das war 2015, noch die größenwahnsinnige, naive Vorstellung gehabt, daraus einen Dreiteiler zu machen. Geblieben ist die kleine Episode des Verrates in den Zwanzigern, die sich dann zu 400 Seiten ausgewachsen hat. Ich glaube, zweimal hatte ich Texte als Besprechungstexte hier eingestellt. Und die 42er sind natürlich auch nicht unerwähnt in der Danksagung. Auch im Interview im Stream habe ich den Verein erwähnt, irgendwann nach der ersten halben Stunde im Interview.😎

    Boah. Danke Tom für die tolle Rezension. Lese sie gerade im Magdeburger Hotelzimmer nach gestriger Lesung. Ein überraschend schönes Erwachen.😁 Ein bisschen einsam hier. Auch gestern bei der Lesung. „Hygienia“ fegt Lücken in die Publikumsreihen, an die man sich noch immer gewöhnen muss. Aber offenbar war im Stream mehr los. Bin sehr gut betreut worden bei meiner ersten Lesung seit März. Und dann noch diese Rezension. Ein schöner Abschluss. Danke.🙂

    Vielen Dank für die Hinweise. Ja weiter bin ich leider auch nicht gekommen. Dann bleibt es wohl im Reich der Mythologie. Ich hatte die Idee, da ich auf Wunsch eine sehr hochwertige Ausgabe von Alice im Wunderland für meine Tochter (Informatikerin) gekauft hatte, in die entsprechenden Seiten Hinweise auf die entsprechenden Phänomene zu legen. Aber dann bleibt es eben bei der fiktiven Idee.Schade eigentlich. Vielen lieben Dank für eure Posts

    Liebe Kollegen immer wieder hört oder liest man Andeutungen, dass sich in dem Kinderbuch Alice im Wunderland hinter den absurden und verrückten Bildern mathematische Phänomene beziehungsweise Anspielungen darauf befinden. Mehr als Andeutungen darüber finde ich nirgends. Es gibt kein Buch oder eine Ausarbeitung im Internet darüber. Wer mir diesbezüglich weiterhelfen kann gerne mit Links oder Tipps. Vielen Dank Dorit

    ...ich warte die nächste Überlastungsdemenz ab. Dann habe ich ohnehin alles vergessen und kann mich ganz blank dem Ursprung widmen. Dann brauche auch nicht mehr in irgendeinen Buchladen zu gehen. Meine Tochter hat sich die Bücher ( also auch das aktuelle grüne ) besorgt, und zwar bevor sie die Serie gesehen hat... schlaues Kind🤣 jetzt hat sie den Doppelgenuss.

    Ich habe die Serie im letzten Jahr gesehen und bereits mehrfach verschenkt. Die Bilder und KameraEinstellungen sind Gemälde. Es wird unglaublich dicht erzählt und die Entwicklungen und Wendungen der Charaktere sind bis zum Schluss nicht wirklich absehbar. Leider wollte ich nach dieser Serie das Buch nicht lesen. Jedenfalls eine Weile nicht. Dann bin ich in eine Buchhandlung und wollte es mir doch besorgen aber die Buchhändlerin hat mir tatsächlich davon abgeraten... 😂😂😂

    ...ich habe vor 3 Wochen einen storytellingworkshop gegeben. Meinen ersten bei Zoom. Ist gut gelaufen. Das hat was. Ist was andres - es sind einerseits Sachen nicht möglich aber andrerseits sind andere Sachen möglich...