Der SPIEGEL macht in Literatur

  • Eine neue Beilage soll regelmäßig über Literatur berichten und informieren. Aber was ist davon zu halten? Was ich vom SPIEGEL halte, wenn es um Literatur geht, habe ich schon mehrfach geäußert: Die haben wenig Ahnung und bringen selten mehr als Platitüden. Mit dieser Literaturbeilage scheint das nicht anders zu sein. Wolfgang Tischer hat die erste Ausgabe durchgeblättert und kommentiert. Wo? Im Literaturcafe.

    BLOG: Welt der Fabeln


    Horst-Dieter Radke: Sagen und Legenden aus Baden

    ASIN/ISBN: 3955403823


    Im Inneren eines Menschen existiert ein Kern, der von Fragen wie Staatsbürgerschaft oder sozialer Herkunft völlig unberührt ist. Dafür sollte sich die Kunst interessieren.
    Marina Davydova

    SZ Nr. 289, 15.12.2022, S. 11