Mein Belegexemplar ist ein e-book

  • Sabrina - schwärmte deine Mutter für Audrey Hepburn? ;) - was meinst du? Das war eine Ausschreibung, bei der zum Schluss wenige genommen wurden, woher sollte ich die kennen? Ich nahm ja an, dass der Verlag bei seinem "Autorenfrühstück" in der Ddorfer Altstadt seine Bücher vorstellen würde, aber nein, jeder Autor kann da lesen, aber nicht explicit aus dem Verlag. Versteh ich nicht so ganz, wäre doch eine gute Promo? Irgendwann fahre ich mal hin, jeden 3. Samstag im Monat.

  • Hallo Pearl,


    ich wollte tatsächlich nur freundlich sein. Tut mir Leid, wenn du ein Problem siehst, das nicht existiert.


    EDIT: Nein, niemand hier schwärmt für Audrey Hepburn, nur kann ich es mir nicht leisten, staubtrocken und todernst zu sein, wenn ich Klaviere verkaufe. Da suchen die Kunden das Weite, weißt du.
    Geld verdienen finde ich ganz ok.

  • Sabrina, du wirst mir immer rätselhafter... Wer ist denn hier staubtrocken? Übrigens mag ich die Tommies nicht wegen der sogen. feinen englischen Art,, sondern wegen ihrer Spleens, ihrer Toleranz, ihrer Verrücktheiten. :) Und ihrer Sportlichkeit, auch beim <hüstel> intercourse.

  • Sabrina - schwärmte deine Mutter für Audrey Hepburn? ;) - was meinst du? Das war eine Ausschreibung, bei der zum Schluss wenige genommen wurden, woher sollte ich die kennen? Ich nahm ja an, dass der Verlag bei seinem "Autorenfrühstück" in der Ddorfer Altstadt seine Bücher vorstellen würde, aber nein, jeder Autor kann da lesen, aber nicht explicit aus dem Verlag. Versteh ich nicht so ganz, wäre doch eine gute Promo? Irgendwann fahre ich mal hin, jeden 3. Samstag im Monat.


    Ich finde es gut, dass Detlef Knut nicht nur Autoren aus seinem Verlag lanciert. Das er die Zusammenarbeit mit den 42erAutoren nicht scheut, wird demnächst »gans« öffentlich werden.

    BLOG: Welt der Fabeln


    Horst-Dieter Radke: Sagen und Legenden aus Baden

    ASIN/ISBN: 3955403823


    Im Inneren eines Menschen existiert ein Kern, der von Fragen wie Staatsbürgerschaft oder sozialer Herkunft völlig unberührt ist. Dafür sollte sich die Kunst interessieren.
    Marina Davydova

    SZ Nr. 289, 15.12.2022, S. 11



  • Paar Druckfehler, aber nett und anschaulich mit schönen Fotos. Solche kleinen Anthos sind praktische Geschenke für Kaffeeklätsche und Verwandtengeburtstage. ;)


    »Stell mal die Kaffeemaschine an, gleich kommen sie.«


    »Moment … läuft!«


    »Was sie wohl diesmal wieder mitbringen?«


    »Hoffentlich nicht wieder so ein Buch mit ihren Geschichten.«


    »Oh Gott - bloß nicht."


    »Und wenn doch: Vergiss nicht zu lächeln, sonst ist sie beleidigt und streicht uns aus ihrem Testament.«


    :evil

    BLOG: Welt der Fabeln


    Horst-Dieter Radke: Sagen und Legenden aus Baden

    ASIN/ISBN: 3955403823


    Im Inneren eines Menschen existiert ein Kern, der von Fragen wie Staatsbürgerschaft oder sozialer Herkunft völlig unberührt ist. Dafür sollte sich die Kunst interessieren.
    Marina Davydova

    SZ Nr. 289, 15.12.2022, S. 11


  • lol, ja so sind sie.


    Als ich meine ersten Geschichten bzw. Glossen aus der Tageszeitung stolz kopierte und verschenkte, habe ich das mal deutlich bemerkt. Ich brauchte einen der Texte und fragte bei den guten Freunden an, ob sie ihn mir zum Kopieren noch einmal leihen könnten. Aber sie hatten ihn schon entsorgt...


    Die Bücher fanden mehr Anerkennung, nach einem sind andere Bekannte gereist und haben die minituös (wo ist hier der Fehler, die Maschine unterschlängelt rot?) beschriebenen Orte besucht. :) Die "unanständigen" Bücher wurden von der Verwandtschaft totgeschwiegen. Naja.