Werner Hadorn: CarSharing in der Schweiz

  • ASIN/ISBN: 3908497566

    Kein eigenes Buch, aber immerhin eines, das Anja und ich zusammen lektoriert haben, und das interessant genug ist, vorgestellt zu werden. Damit nicht der Verdacht des (versteckten) Eigeninteresses aufkommt, deshalb als Buchrezension in dieser Rubrik.


    1987 gründen unabhängig voneinander zwei verschiedene Gruppen in der Schweiz Genossenschaften, die sich das Ziel des »Auto teilens« gesetzt haben. Das Interesse ist derart groß, das beide Gruppen durchaus als erfolgreich gelten können. 10 Jahre später fusionieren diese Gruppen zur Mobility AG und überziehen die gesamte Schweiz mit den roten Autos, die man sich per Reservierung oder spontan nehmen kann, um seine Fahrt(en) zu erledigen.


    Was sich so locker und einfach anhört, ist es in der Entwicklung aber mitnichten gewesen. Der Wechsel von der Selbsthilfe zur Dienstleistung war keinesweg konfliktfrei. Dem Autor Werner Hadorn gelingt es aber, aus dem Wirrwarr der Meinungen und Interessen eine nachvollziehbare Entwicklung aufzuzeigen.


    Mit Moblility hat die Schweiz ein vorzeigbares CarSharing-System, das m.W. weltweit einmalig ist. Zwar ist die Schweiz klein - man ist ja ruckzuck in der Länge und der Breite durch :D - aber selbst auf solchen Flächen in Deutschland ist das bisher noch nicht so überzeugend gelungen.


    Nicht nur für Schweizer, sondern auch für andere, die sich für die CarSharing-Idee interessieren, ist dies ein lesenswertes Buch.

    BLOG: Welt der Fabeln


    Horst-Dieter Radke: Sagen und Legenden aus Baden

    ASIN/ISBN: 3955403823


    Wir haben sogar Bücher zuzm Totlachen aufzuweisen, von denen ich wünschte, dass die Verfasser die erste Probe an sich gemacht hätten!.
    Carl Julius Weber

    aus: Demokritos